History Radio 


Literatur


Buch direkt bei mir bestellbar.
 


In dem Film, in dem das Leben und die berufliche Karriere des Moderators und Sprechers Werner Reinke aufgezeichnet wurde, durfte ich ein paar Anekdoten aus unserer gemeinsamen Arbeit bei Radio Bremen beisteuern. Da Werner und ich vom Geburtsdatum nur ein Jahr auseinander sind, wuchsen wir beide in eine Generation hinein, die mit ähnlichen Lebensweisen konfrontiert wurde und Erfahrungen in der Kindheit sammelten, die mit vielen Menschen unseres Alters kongruent sind.
Davon möchte ich Ihnen einen Eindruck vermitteln, was für nachfolgende Generationen schon Geschichte ist.
(erstellt 17. Nov. 14)

Also, älter werden wir alle und unsere Vorfahren auch und dafür ist Pflege notwendig. Wer noch eine Mutter hat, sie hegt und pflegt, weiß an sich, was er zu leisten hat. Aber es gibt immer Menschen, die versuchen nahe Verwandte abzuzocken, wenn die Mutter oder der Vater ihnen vertraut und Vollmachten unterschreibt, die über ein Maß hinausgehen und keine Kontrolle erfolgt. Das sei heute fast normal, wurde mir berichtet, dass Betreuer sich am Konto oder dem Sparbuch der Betreuten bedienen. Dazu fiel mir das Folgendes ein:
Mütterlein
(erstellt 1. Jun. 14)

Es heißt so schön: Wer schreibt, bleibt. Seitdem es den Computer gibt und die vielen Möglichkeiten, damit zu kommunizieren und der klassische Briefverkehr dabei zwangsläufig abgelöst wurde, hat sich ein neues Kommunikationsverhalten entwickelt. Da die Sprache und das Sprachverhalten schon immer einem Wandel unterliegt, fragen sich Menschen, ob "Denglische" Ausdrücke wie "Moonlightshopping" oder "Coffee to go" nicht abgeschafft gehören. Es soll wieder in deutschen Worten beschrieben werden. Eine Vereinigung "Pro deutsche Sprache" würde gern die Welt anhalten und zurückdrehen wollen, was aber wohl zum Scheitern verurteilt ist.
Mein Beitrag und Überlegungen zu diesem Thema.
(erstellt 29. Sept. 13)

"Von Gockeln, frechen Stechern und anderen kleinen Wichten"

Es gibt kaum etwas Schöneres, als den Frauen beim Sammeln von Erfahrungen behilflich zu sein als Mann...

Und von diesen Erfahrungen, die Frauen in der heutigen Zeit machen, wenn sie einen neuen Partner finden wollen in Zeitungen, bei Instituten und im Internet, will dieses Buch berichten. Damit Frauen nicht meinen, Natursektdating sei die schönste erotische Errungenschaft. Und wenn eine Frau mit weiblicher Ausstrahlung gesucht wird, nicht gerade Twiggymaße erwartet werden...

Der Verlag über das Buch:

Auf über 400 Seiten können Chats auszugsweise nachverfolgt, der Schriftwechsel mit skurrilen Partnervermittlern nachgelesen und die Schlußfolgerungen der Autorin nachvollzogen werden. Bissig, humorvoll, manchmal zynisch, sarkastisch und durchweg erfrischend-unterhaltsam - so könnte man das Literatur-Debüt der Bremerin zusammenfassen.

EXKLUSIV: Und es geht weiter mit Gockeln, frechen Stechern und anderen kleinen Wichten. Lesen Sie hier Fortsetzungen des Buches:
That's Life

Sag mir, woher du kommst - den Spruch kennen Sie ja sicher - dann sage ich dir, wer du bist. Diese Diskussion um Ober- und Unterschicht ist heute wieder hoch im Kurs, da wieder darauf geachtet wird, wer deine Vorfahren sind, woher du stammst usw. Angeregt durch diese Diskussion habe ich anhand der eigenen Familiengeschichte einmal aufgezeichnet, wie vor allen Dingen die Lebensgeschichte der weiblichen Vorfahren verlaufen ist, ob sie die Chance hatten, sich von vorgezeichneten Wegen zu entfernen:
Sag mir, woher du kommst...
(aktualisiert 12. Jan. 11 - JETZT DAS BUCH IN VOLLER LÄNGE DOWNLOADBAR!)

 

nächste Seite

© 2004-2017 Monika Götz-Bellmer, Worpswede (Impressum)